Fachpädagoge/ in für Schulen im Gesundheitswesen

Modulares Weiterbildungskonzept zur / zum Fachpädagogin / Fachpädagogen im Gesundheitswesen

Pädagogische Grundqualifikation für Lehrkräfte in der schulischen Berufsausbildung, insbesondere für die Ausbildungs-Fachrichtungen: Logopädie, Massage/med. Bäder, Notfallsanitäter/-in, Physiotherapie, Podologie

Die Weiterbildung umfasst mindestens 400 Stunden und entspricht den Anforderungen an die Leitungs- und Lehrkräfte für Schulen für andere als ärztl. Heilberufe in Niedersachsen nach dem Erlass des MK vom 13.04.2010, zuletzt geändert durch Erlass vom 13.10.2010

Darüber hinaus entspricht das Angebot auch den Anforderungen zum Nachweis pädagogischer Fortbildungen nach der AZAV und dient auch als Nachweis gem. § 144 NSchG.

Umfang und Dauer
Die Weiterbildung umfasst Präsenzphasen mit 7 Seminarmodulen und ein weiteres Abschlussmodul. Hinzu kommen weitere Lernformen wie kollegiales Lernen in Kleinstgruppen, gelenkte Unterrichtshospitationen und Unterrichtsbesuche, sowie die Anrechnung des Besuchs zusätzlicher einschlägiger Veranstaltungen und schulinterner Lehrkräfte-Fortbildungen.
Der planmäßige Kurszyklus umfasst den Zeitraum von etwa einem Jahr.
Teilnehmer können individuell den Kurs in einem kürzeren Zeitraum (insbesondere bei Anrechnungen) oder auch in einem längeren Zeitraum absolvieren.
Bei Bedarf werden neben den planmäßigen Abschlussmodulen auch individuelle Abschlusstermine ermöglicht.

Teilnahme an der Weiterbildung
Der Kurseinstieg ist zu jedem Seminarmodul möglich.
Weitere Einzelheiten und den aktuellen Terminplan entnehmen Sie bitte unserem

Flyer Fachpädagoge 2016 – ab Modul 4

Anmeldeformular Anmeldung_Fachakademie

Es besteht auch die Möglichkeit sich zur Teilnahme an einzelnen Modulen anzumelden.

  • Modul V             16.-18.03.2017
  • Modul VI           11.-13.05.2017
  • Modul VII          08.-10.06.2017
  • Modul VIII        24.-26.08.2017
  • Modul  I              14.-16.09.2017
  • Modul II             26.-28.10.2017
  • Modul III           09.-11.11.2017

Anrechnung bereits besuchter einschlägiger Fort- und Weiterbildungen
Gern rechnen wir geeignete Fort- und Weiterbildung an. Die Teilnahme an einen Praxisanleiterkurs kann mit bis zu 200 Stunden erfolgen.

Abschluss der Weiterbildung
Nach Absolvierung der vorgesehenen Kursinhalte und Erreichung des erforderlichen Stundenumfangs findet ein Abschlusskolloquium statt, in dem die Abschlussteilnehmer eine schriftlich vorbereitete Lehrprobe in der Anwendung exemplarisch und praktisch vorstellen, sowie die didaktische Intention in einem Kurzvortrag erläutern.

Abschlusszertifikat
Die Absolventen erhalten ein ausführliches Abschlusszertifikat.

Stand: 28.02.2017